Projektmitarbeiter*in für das Projekt “Perspektiven im Exil”

Zur Verstärkung des ECPMF Teams in Leipzig suchen wir eine*n

Projektmitarbeiter*in für das Projekt “Perspektiven im Exil” 

Teilzeit (20 Stunden/Woche)

  • Entgeltgruppe 8 TV-L
  • voraussichtlich zum 15. Januar 2023
  • zunächst befristet bis 31. Dezember 2024

Das Projekt befindet sich derzeit in der Antragsphase, daher erfolgt die Ausschreibung vorbehaltlich der Mittelbewilligung.

Das Europäische Zentrum für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF), gegründet 2015, hat seinen Sitz in Leipzig und ist als Europäische Genossenschaft (SCE) organisiert. Unsere Vision ist eine Gesellschaft, in der die Medienfreiheit einen offenen Diskurs ermöglicht und jede Person Informationen recherchieren, empfangen und übermitteln kann. Unsere Mission ist es, Medienfreiheit in Europa zu erhalten, zu verteidigen und zu fördern.

Wir bekennen uns solidarisch mit verfolgten, bedrohten und geflüchteten Medienschaffenden und unterstützen diese auf Augenhöhe durch Monitoring, Öffentlichkeitsarbeit und Advocacy, aber auch direkt durch Vermittlung rechtlicher Beratung, sowie praktische Unterstützung und Relocation in Notfallsituation.

Im Rahmen unseres geplanten Projektes “Perspektiven im Exil” wollen wir unsere Angebote für Journalist*innen im Exil in Deutschland ausbauen. Das Ziel ist es hierbei, langfristige berufliche Perspektiven und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

Ihre Aufgaben:

  • Recherche und Organisation von individuellen Fördermaßnahmen für Journalist*innen im Exil und für die Teilnehmenden unseres Journalists-in-Residence Programms (zum Beispiel Weiterbildungen, Sprachkurse, juristische und psychosoziale Beratung)
  • Unterstützung beim Aufbau und der Pflege der Falldatenbank
  • Ausbau der bundesweiten Ressourcendatenbank
  • Übernahme administrativer Aufgaben
  • Begleitung der Journalist*innen zu externen Terminen in Leipzig und Berlin (bei Bedarf)
  • ​​​​​​​Mithilfe bei der Organisation der Austauschtreffen und Expert*innentalks für den Arbeitskreis “Unterstützung für Unterstützer*innen”

Sie bringen mit:

  • Sensibilität im Umgang mit potentiell traumatisierten Personen; Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit diversen Hintergründen
  • Erste Erfahrungen in Projekt- und NGO-Arbeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; idealerweise weitere Sprachkenntnisse in Russisch, Türkisch, Arabisch, oder Farsi/Dari
  • Interesse für Journalismus, Menschenrechtsarbeit und Antidiskriminierungsthemen
  • Ausgeprägtes Organisationsgeschick sowie eine strukturierte und eigenständige Arbeitsweise
  • Ein abgeschlossenes Studium oder eine vergleichbare Qualifikation oder Ausbildung mit fachlichem Bezug
  • Wohnsitz in Deutschland 

Wir bieten:

  • Ein junges, dynamisches und internationales Team, das sich Tag für Tag für Medienfreiheit stark macht
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Projektteam und direkten Kontakt zu Medienschaffenden
  • Ein vielfältiges Netzwerk von internationalen Kooperationspartner*innen
  • Abwechslungsreiche, praktische und eigenverantwortliche Aufgaben
  • ​Einen Arbeitsplatz in Leipzig, von dem aus europaweit gearbeitet wird 
  • Die Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Ein individuelles Budget von 500€ pro Kalenderjahr für die persönliche und fachliche Weiterentwicklung
  • Eine Vergütung in Anlehnung an TV-L 8 (monatlich 1.450€ brutto)
  • 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Zeugnisse, Lebenslauf ohne Foto, mit Angabe von zwei Referenzpersonen) in einer zusammenhängenden PDF Datei an application@ecpmf.eu 

Bewerbungsschluss ist der 30.11.2022.

Bewerbungen von Menschen mit Flucht- oder Einwanderungsgeschichte sind ausdrücklich erwünscht.

Read news by categories:

Related news

Jobs

Purchase of services for an external content evaluation of Voices-of-Ukraine

READ MORE
Jobs

Ausschreibung einer Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in/ Doktorand*in für die Studie „FEINDBILD JOURNALIST – Monitoring Lokaljournalismus“ (m/w/d)

Der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) und das Europäische Zentrum für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) richten eine gemeinsame Stelle ein, deren Inhaber*in Pressefreiheitsverletzungen im regionalen Raum erfassen, verifizieren und analysieren sowie das entsprechende Kapitel in der Studienreihe “Feindbild Journalist” verfassen soll.

READ MORE
Jobs

Internship | Programmes and Policy

Internship | Programmes and Policy

READ MORE
Jobs

Projektmitarbeiter*in für das Projekt “Perspektiven im Exil”

READ MORE
Jobs

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement (w/m/d) – Teilzeit (30 Stunden/Woche)

READ MORE
Jobs

Ausschreibung einer Stelle als Werkstudent*in für „FEINDBILD JOURNALIST – Monitoring Lokaljournalismus“ (m/w/d)

READ MORE